Glasfasernetzausbau berücksichtigt Curau vorerst nicht

Am 1. September läuft die Frist ab, zu der sich alle Hauseigentümer der Dorfschaften Horsdorf, Dissau, Arfrade, Obernwohlde, Malkendorf, Klein Parin und Pohnsdorf eine Glasfaseranschluss sichern können. Der Ausbau wird beginnen, sobald sich mehr als 55 % der Grundstückseigentümer für einen Anschluss entscheiden. Ein Glückwunsch an die Horsdorfler, die in kürzester Zeit diese Quote erreicht hatten.

Mit diesem Anschluss wir der Wert einer Immobilie deutlich gesteigert. Zudem ist es jetzt schon erkennbar, dass eine sehr gute Internetanbindung immer häufiger ein wichtiger Punkt bei der Wohnungsauswahl ist. Für die Zukunft also genau die richtige Entscheidung auf einen Glasfaseranschluss zu setzen.

Ermöglicht wird der Netzausbau durch die Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Lübeck und der Travecom. Verlegt wird ab Herbst 2016 ein reines Glasfasernetz mit Downloadgeschwindigkeiten von 200 Mbit/s.

Wer diese Chance nutzen möchte, kann einen 2 Jahresvertrag mit monatlichen Kosten von 44,95 Euro mit der Travecom abschließen. Die aktuellen Prozentzahlen der Einzeldorfschaften können unter www.swhl.de abgerufen werden.

Leider wird der Ausbau in Curau vorerst nicht berücksichtigt, da die erhältliche Bandbreite von bis zu 50 Mbit/s anscheinend zufriedenstellend scheint.

Additional information